Aktive Fotofreunde im Spremberger Kulturbund

Erstaunlich, wie viele Sehenswürdigkeiten sich nur wenige Kilometer entfernt von Spremberg für einen Hobbyfotografen anbieten. So waren die Fotofreunde in kleiner Gruppe am 28. Mai in Altdöbern.

Ob nun das Schloss, Orangerie oder die Kirche, auch der Park einschließlich des Sees, jeder fand seinen Favoriten unter den Fotomotiven. Und wie sagt man: bei schönem Wetter will jeder fotografieren und so entstanden viele Fotos, obwohl sich zum Ende des Besuches der Regen einstellte. Zu jeder Jahreszeit ist hier etwas fotografisch zu entdecken.

Fototreff bei den IBA Terrassen in Großräschen

Den letzten Tag im April nutzte die Fotogruppe des Spremberger Kulturbund e. V. – unter Beachtung der Corona-Regeln – zu einem gemeinsamen fotografieren bei den
IBA-Terrassen in Großräschen.

Auch wenn sich die Sonne an diesem Nachmittag nicht zeigte, wurde dadurch die Freude am gemeinsamen Fotografieren nicht beeinträchtigt. Eine besondere Herausforderung war dieses Mal das Fotografieren durch eine Fotokugel.

 

Blaue Stunde

Außerhalb der Treffen sind die Hobbyfotografen - je nach ihren Möglichkeiten - auch solo mit der Kamera unterwegs. Dabei ist der Fokus der einzelnen Mitglieder sehr unterschiedlich. Die sogenannte "Blaue Stunde" nutzt Dietmar Schacht sehr gern um zu fotografieren. Dabei entstanden schon viele tolle Aufnahmen von Gebäuden, Brücken, Denkmälern usw.

Ausflug nach Forst

Am letzten Sonntag im Monat März traf sich die Fotogruppe des Spremberger Kulturbund e. V. in Forst. Besonders freute sich die Gruppe darüber, dass Wolf-Dieter L. als Gast mit dabei war.

Hauptziel war bei diesem Treffen die Stadtkirche Sankt Nikolai in Forst. Nach telefonischer Anmeldung hatte die Gruppe zu zweit auch die Möglichkeit Innenaufnahmen von der Kirche machen. Dafür bedanken wir uns an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bei Pfarrer Jachmann. Das Wetter lockte und so ging es im Anschluss noch nach Horno (bei Forst).

Branitzer Park

Das monatliche Treffen der Fotogruppe des Spremberger Kulturbund e. V. fand im Oktober zur Abendstunde im Branitzer Park statt. Auch wenn das Wetter nicht optimal war, hatte die Gruppe in dieser malerischen Kulisse viel Freude am Fotografieren. Ein Spaziergang In dem gepflegten und für jeden zugänglichen Park lohnt sich zu jeder Tageszeit.